Steirischer Schwung in Spanien

Volkstänzer und Musikanten aus der Steiermark bringen unsere vielfältige Volkskultur an die Westküste Spaniens.

Das Folklorefestival „Encontro dos Pobos“ zählt zu den renommiertesten Festivals dieser Art. Austragungsort ist die kleine Stadt A Guarda an der Westküste Spaniens. Jedes Jahr im Sommer treffen sich hier Folkloregruppen aus aller Welt, um mit Tanz, Musik und Gesang ihr Land zu präsentieren. Seit vielen Jahren zählt der „Steirische Schwung“ aus der Weststeiermark zu jenen Volkstanzgruppen, die bei derartigen Festivals die Steiermark und Österreich würdig vertreten.

Voller Stolz erzählt Tanzleiter Ulf Krienzer: „Mit den Darbietungen unserer Tanzgruppe konnten wir bereits viele Zuseher in Frankreich, Schweden, Schottland, Sardinien und anderswo begeistern. Das Besondere bei solchen Reisen ist für uns aber auch, dass wir zumeist privat untergebracht sind und so Menschen, Land und Kultur auf eine ganz persönliche Weise kennenlernen können.“ Natürlich werden die Gastgebergruppen anschließend auch in die Steiermark eingeladen und der Kulturaustausch geht weiter. Bei Auftritten in Vigo, O Rosal oder Oia wurden die Steirer in Spanien freundlich empfangen und ihre schwungvollen Tänze, Schuhplattler und die flotte steirische Musi mit großem Beifall belohnt. Nach intensiven Tagen der Begegnungen fällt der Abschied natürlich jedes Mal schwer, aber die Gewissheit eines baldigen Wiedersehens beim Festival „FOLKLORE GLOBAL“ im August 2020 in der Steiermark lässt den Abschiedsschmerz leichter ertragen. Also bis später oder „Hasta luego“, wie die Spanier sagen.

Die Volkstanzsgruppe posiert bei einem Fischerboot in Spanien.