Untrennbar miteinander verbunden:
Tracht & Handwerk

Mit rund 290 unterschiedlichen Frauentrachten und nunmehr über 100 Männertrachten verfügt die Steiermark über eine bemerkenswerte Formenvielfalt, die auf das Engagement von unzähligen Steirerinnen und Steirern zurückgeht.

Sei es durch die Weitergabe der Begeisterung für unsere Trachten, in ihrem Bemühen um die Entwicklung einer eigenen, regionalen Tracht oder sei es durch die Ausübung einer Handwerkskunst, die für die Herstellung unserer Trachten erforderlich ist.

Man glaubt nämlich gar nicht, wie viele unterschiedliche Handwerksberufe in die Trachtenfertigung eingebunden sind: Als aller erstes denkt man natürlich immer an unsere Schneider, aber damit ist es nicht getan: Der Lodenwalker (Lodenerzeugung), der Seidenhanddrucker, der Schuhmacher, der Gerber (Lederverarbeitung), der Säckler (Lederhosenmacher), der Knopferzeuger, der Stutzenstricker und auch der Gold- und Silberschmied für die Fertigung des dazu passenden Trachtenschmucks seien hier beispielhaft angeführt. In der Steiermark kann man all diese Handwerksbetriebe dankenswerter Weise noch vorfinden.

Gleichschneiden der Dirndlausschnitte